Dodekanes 2019

Griechenland und viele Inseln kennen wir schon sehr gut. Im Mai 2019 wollten wir einfach mal wieder dahin, wo für uns der gemeinsame Weg besiegelt wurde: nach Griechenland. Damals waren wir auf Ios, Kreta und Santorini. Dieses Mal hat der Flugpreis entschieden. Und der war nach Kos einfach am günstigsten. 5 Tage 4 Inseln - wenn das einer schafft, dann wir. So sind wir im Mai 2019 kurzerhand nach Kos geflogen und haben von da direkt die Fähre nach Kalymnos genommen. Von Kalymnos aus sind wir wiederum sofortnach Telendos weiter. Dort waren wir wandern und haben abends nett am Hafen gegessen. Es war herrlich entspannt, kaum Touristen. Am nächsten Tag haben wir Kalymnos mit dem Auto umrundet, sind ein wenig gewandert, haben am Strand gelegen und am Wasser gegessen. (Selbst für diesen einen Tag schon hätte es sich gelohnt) So konnten wir uns in kurzer Zeit ein Bild von der schönen Insel machen, auf die es hauptsächlich Kletterbegeisterte zieht. Von Kalymnos sind wir dann über Kos nach Nisyros gefahren. Dort wären wir gern länger geblieben. Eine wunderschöne typisch griechische Insel, in der es noch so zugeht, wie man es sich vorstellt. Es gibt fast nur Tagestouristen und die kann man gut umgehen, in unserem Fall umwandern, denn wir haben die Insel zu Fuß erkundet. Nette weiße Dörfer mit hübschen Gassen, einsame Strände und nicht zu vergessen der Stafanos Vulkankrater. Absolut zu empfehlen.